digidentity

Ich, einfach mal anders

Wenn man sich selbst mithilfe einer Software oder einer Website erstellen sollte, ist eines wichtig: Die Selbstwahrnehmung. Tja, wie sich die letzten Stunden herausgestellt hat, kann ich an meiner Selbstwahrnehmung noch etwas arbeiten. Mir ist es nämlich ziemlich schwer gefallen, einen Avatar zu erstellen, der so aussieht wie ich oder zumindest mir ähnelt.

Dafür habe ich verschiedene Seiten genutzt, die ich entweder über Google gefunden habe oder von denen ich bereits wusste.

1. Avatars24.de

Bei Avatars24.de hat mir besonders gut gefallen, dass die Augenfarbe (und auch andere Farben, wie zum Beispiel die Hautfarbe oder die des Lippenstifts) ganz einfach angepasst werden kann. Da ich grau-grüne Augen habe, hatte ich schon befürchtet, hier nicht fündig zu werden.
Ein weiterer Pluspunkt ist, dass man die Position der Augenbrauen ändern kann. Auf Wunsch kann ich meinen Avatar also böse, ängstlich, ernst oder fragend dreinblicken lassen. Am Ende habe ich mich für den „ängstlichen“ Gesichtsausdruck entschieden, weil diese Augenbrauen merkwürdigerweise am besten den meinen entsprechen…

Das war’s dann auch erstmal mit den positiven Punkten. Mir ist aufgefallen, dass es eine kleine Auswahl an Frisuren gibt. Das macht das Erstellen meiner Meinung nach unnötig schwer. Immerhin sind die Haare doch das, was uns ausmacht. Schade finde ich auch, dass man keinen Ganzkörper-Avatar erstellen kann. So sind die Oberteile kaum sichtbar (aber hey, ich konnte meine Lieblingsfarbe wählen!). Als ich die Brille ein wenig anpassen und verkleinern wollte, sah das Ergebnis leider nicht wirklich gut aus. Aber gut, dann ist sie halt verältnismäßig etwas größer als meine originale 😉

Was ich allerdings wirklich nervig fand war, dass ich den fertigen Avatar nicht runterladen konnte. Da wurde mir die Fehlermeldung „Files don’t exist“ angezeigt. Zum Glück habe ich fleißig Screenshots gemacht und kann Euch somit meinen fertigen Avatar zeigen 🙂

Oben ist der Ausgangs-Avatar und unten bin „Ich“.

 

Obwohl ich eigentlich recht viel an Avatars24.de auszusetzen habe, bin ich mit dem Endergebnis recht zufrieden. Gut, die Haare passen nicht ganz – aber anscheinend erkennt man mich 😉

Vielleicht hatte ich an der Seite auch so viel auszusetzen, weil es die erste Seite war, die ich ausprobiert habe und mir einfach mehr erhofft hatte.

2. faceyourmanga.com

Die zweite Seite, die ich ausprobiert habe heißt faceyourmanga.com. Wie der Name schon verrät, kann man sich hier einen Avatar im Manga-Stil erstellen.

An der Seite hat mir gefallen, dass man eine große Auswahl an Kopfformen, sowie Augenformen und -farben hat. Außerdem sind auch hier verschiedene Positionierungen der Augenbrauen möglich. Was mich besonders gefreut hat, sind die Hautdetails, die man sich aussuchen kann. Ich habe ein kleines Muttermal unter dem linken Auge, das hat mein Avatar nun auch 🙂

Leider habe ich wieder keine passenden Haare gefunden, die Auswahl der Nasenformen lässt auch zu wünschen übrig und die verschiedenen Mundformen sind etwas schräg. Aber gut, manche möchten vielleicht etwas witziges erstellen.

Oben der Ausgangsavatar und unten bin „Ich“.



Um ehrlich zu sein, bis auf die Augenfarbe, das Muttermal und eventuell die Brille, sieht mir dieser Avatar nicht ähnlich. Zum Glück bin ich keine Manga-Figur 😀

3. My Little Pony

Ja, Ihr habt richtig gelesen: My Little Pony. Eine Freundin hat mich vor ein paar Jahren mithilfe eines MLP-Generators erstellt und das war einfach so passend, dass ich es selbst ausprobieren wollte. Das Ganze ist jetzt schon eine Weile her, deswegen hat sich der Generator etwas verändert. Natürlich muss man hier auch beachten, dass man wenig Auswahlmöglichkeiten hat und am Ende eher etwas herauskommt, dass anders ist. Aber warum nicht?

Zuerst einmal war ich begeistert, dass man den Körperbau des Ponys einstellen kann. Die witzigen Frisuren sind genderneutral (nicht, dass das bei My Little Pony eine große Rolle spielt, aber eine nette Sache), was so manch witzige Figur hervorbringt. Und sein Pony kann man durch verschiedene Features und Accessories, die auch mehrfach gewählt werden können, schön individualiseren. Am Ende überlegt sich die Seite noch einen passenden Namen und tadaaaa:

Das ist „Happy Fluff“! Sieht nicht aus wie ich, aber damit kann ich leben. Wer wäre nicht gerne ein Einhorn (mit einem Blitz auf dem Po, weil es ein Potterhead ist)?!

4. Die Sims 4

Nadja und ich haben uns überlegt, dass es toll wäre, wenn wir uns in dem Computerspiel „Die Sims 4“ erstellen würden. Allerdings ist es eben so – wie oben schon beschrieben – dass es nicht so einfach ist, sich selbst zu erstellen. Und dann auch noch in Sims? Ähm… ja… Deswegen haben wir einfach getauscht. Ich habe Nadja erstellt und sie mich (Sim-Nadja könnt Ihr Euch hier anschauen). Die Erfahrung war wirklich super. Es ist total interessant zu sehen, wie man von anderen Menschen wahrgenommen wird. Und ich wurde sogar erkannt! 😀 Natürlich hat man auch bei Sims gewisse Einschränkungen, wie fehlende Frisuren oder die falsche Brillenform. Aber ich bin total zufrieden mit meinem Sims-Ich 🙂


Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

6 Kommentare

  1. Michael 14. Juni 2018

    Ich finde die Avatare sind dir total gut gelungen! Ich hab fast das Gefühl, dass es gar nicht darum geht, dass jedes Detail so naturgetreu wie möglich aussieht, sondern dass man sich ein paar Merkmale raussucht auf die man dann besonders acht gibt. Eigentlich mehr wie eine Karikatur!

    Außerdem +100 Punkte für die Avatar Legend of Aang reference und nochmal +100 Punkte für MyLittlePony (Werde ich definitiv auch erstellen! :D)

    • Sabrina 14. Juni 2018 — Autor der Seiten

      Danke erstmal für dein Lob 🙂
      Ich gebe dir vollkommen Recht: Besondere Merkmale sind das Wichtigste. Oder man erstellt einen Avatar, der den Wunschvorstellungen entspricht. Warum nicht? 😀

      Die Referenz musste einfach sein. War mein erster Gedanke bei dem Thema 😀

  2. Esti 17. Juni 2018

    Ich kann dich total verstehen, wenn du sagst, dass es dir nicht so einfach gefallen ist dich in einem Avatar zu erstellen. Das gleiche Problem hatte ich auch. Deine Kritik an dem Programm avatar24 kann ich auch total nachvollziehen. Ich habe mich total geärgert, dass ich mein Avatar nicht runterladen konnte und hatte keine Screenshots gemacht. Also musste ich alles nochmal machen. Zum Glück hattest du die Sicherheitskopien. 😉

    Ich finde die Idee toll, dass ihr euch gegenseitig bei Sims4 erstellt habt! Die Selbstwahrnehmung ist ja immer anders.

    Ich erstelle mir jetzt auch ein Little Pony!! Super lustige Idee. 😀

    • Sabrina 27. Juni 2018 — Autor der Seiten

      Danke dir, liebe Esti. Es freut mich zu lesen, dass ich nicht als Einzige Probleme mit der Selbstwahrnehmung hatte 🙂
      Hast du dich denn als MyLittlePony erstellt?

      • Esti 30. Juni 2018

        Ich denke, dass wir da auch nicht die Einzigen sind… Die Selbstwahrnehmung ist ja bei vielen (vor allem Frauen) ein Problem…

        Hahaha ich habe es leider vergessen zu machen. Schade! Momentan gibt es aber einfach jeden Tag hundert Sachen zu erledigen.

        • Sabrina 30. Juni 2018 — Autor der Seiten

          Damit hast du leider recht :-/

          Ach ja, verständlich. Die Klausuren rücken näher, da hat man immer so viel zu tun 🙂

Antworten

© 2021 netzmetaphern

Thema von Anders Norén