digidentity

Ich erstelle einen Avatar…

Ich erstelle also einen Avatar für mich. Klingt doch nach Spaß! Gleich mal googlen, welche Seiten es dazu gibt. Die erste Seite klingt schon mal vielversprechend: Bei Avatars24 lässt sich ein kostenloser Avatar erstellen. Und die Beispielavatare sehen auch einigermaßen natürlich aus. Bearbeiten kann ich nur das Gesicht. Mal sehen, wie viel Optionen ich habe.

Ich mache mich ans Werk. Ich nehme mir vor mich sehr nach meinem Erscheinungsbild zu orientieren. Der Avatar soll mir ja möglichst ähnlich sehen, sonst verfehlt er ja seinen Sinn. Zuerst also die Gesichtsform. Eher rund, unten kantig würde ich sagen. Ich finde ein passendes Gesicht. Nun die Augen, eher groß und rund. Die Form passt, nur die Augenfarbe nicht ganz.

Egal, weiter.. Die Nase etwas kleiner und spitz. Der Mund passt soweit. Fehlen noch die Augenbrauen und die Haare. Auch hier werde ich in etwa fündig. Dieses nervige „in etwa“: so richtig wird das mit der Ähnlichkeit wohl nichts. Zum Glück muss ich nicht auch noch einen Bart raussuchen… Ich schaue mir trotzdem die Optionen an und merke, dass manche Beispiele schon komisch sind – gibt es Leute, die ihren Bart wirklich so tragen?

Habe ich etwas vergessen…? Ahja, meine Brille! Ich suche. Und finde nichts. Eine Brille, die meiner ähnlich ist, gibt es nicht. Dann muss ich mich wohl mit dem Nächstbesten zufrieden geben. Et voilà!

So ganz zufrieden bin ich nicht, aber es kommt einigermaßen hin. Mal schauen, was mir andere Seiten zu bieten haben:

Ich werde direkt unter Avatars24 gleich nochmal fündig. Und dieses Mal sieht es nach mehr Spaß aus: Ein Soutphark Avatar Creator? Wie cool! Mal schauen, was der so drauf hat. Vermutlich total abgedrehtes Zeug. Werde ich mich danach überhaupt wiedererkennen?

Nein, werde ich nicht. Ich werfe meinen anfänglichen Plan über den Haufen und tobe mich aus. Der South Park Creator lässt mir dafür einfach viel zu viele Möglichkeiten. Es gibt allein schon viel mehr Auswahl für die Frisur, den Mund, die Augen, Augenbrauen,… Nasen gibt es nicht, aber wer braucht die schon bei einem Avatar? Eine passende Brille finde ich wieder mal nicht. So langsam glaube ich wirklich, die Form ist out…

Dafür gibt es anderes, cooles Zeug und das ist teilweise echt abgedreht: Engelsflügel, Baseballschläger, Wunden und Narben, Waffen, Tattoos… alles aus dem South Park-Universum und dementsprechend immer sehr übertrieben – man hat die Qual der Wahl. Letztendlich bin ich doch nicht so mutig und bleibe bei Raketen auf dem Rücken, einem Gaming-Shop-Ausweis und einer Flasche Bier.

Im Avatargenerator von Southpark habe ich definitiv mehr Zeit verbracht. Durch die große und unnatürliche Auswahl an Accessoires braucht man so schon wesentlich länger, aber man hat auch mehr Spaß. Ob der Avatar danach einem überhaupt noch ähnlich sieht, wird da eher zweitrangig!

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

1 Kommentar

  1. Nadja 12. Juni 2018

    Also ich muss sagen, bei deinem Avatar von Avatars24 habe ich dich sofort erkannt. Ich denke das liegt aber doch hauptsächlich an der Brille (auch wenn sie nicht ganz deinem Modell entspricht). Meiner Erfahrung nach verbringt man immer sehr viel Zeit damit die wohl passendsten Gesichtszüge rauszusuchen, nur um am Ende dann überrascht zu sein, wie wenig das nach einem selbst aussieht. Die Generatoren scheinen irgendwie sehr detailliert aber gleichzeitig doch zu ungenau zu sein.

Antworten

© 2018 netzmetaphern

Thema von Anders Norén