digidentity

Ich generiere dann mal ein Meme …

Meine Meme – Versuche

Meme Nr. 1 von www.meme-generator.de

Meme Nr. 2 von www.imgflip.de

Meme Nr. 3 von www.makeameme.org

 

______________________________________________________________________

 

Ich habe mich an die Aufgabe gewagt und versucht ein Meme zu genieren … naja am Ende habe ich einfach mal drei Stück gemacht.

Grundsätzlich bin ich bei solchen Wortspielen nicht so gut und bestimmt sind meine Ergebnisse auch nicht die Kreativsten, aber dennoch hat es Spaß gemacht.

Für meine drei Memes habe auch drei verschiedene Meme Generatoren ausprobiert. Ich wollte herausfinden, ob es große Unterschiede bei der Bildauswahl oder Textgestaltungsmöglichkeiten gibt.

Fazit:
Die kostenlosen Meme-Generatoren bieten eine relativ große Anzahl von Bildern an, die man für seine Memes verwenden kann.
Doch im Großen und Ganzen kann man auf allen Seiten mehr oder weniger die gleichen Bilder finden. Wahrscheinlich liegt es daran, dass diese Bilder optimal für die Erstellung von Memes geeignet sind, da sie viel Spielraum für kreative Ideen lassen.

Doch gerade bei den Gestaltungsmöglichkeiten für Texten lassen die Meme-Generatoren dem Ersteller kaum Spielräume. Die Generatoren bieten kaum Optionen den Text zu bearbeiten. Lediglich bei Imgflip.com kann man die Farbe des Textes oder die Position des Textfeldes ändern.

 

Alles in allem kann man sagen: Einfach mal ausprobieren, denn nur durch das betrachten der vorgeschlagenen Bildern kommen einen schon die ersten Ideen …

 

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

1 Kommentar

  1. Digidentity 28. Mai 2018

    Super! Vor allem auch die kritische Betrachtung der Infrastruktur!

Antworten

© 2021 netzmetaphern

Thema von Anders Norén