digidentity

It’s me

Ich habe meinen Avatar mit der avatarmaker.com Seite erstellt. Nachdem mir aufgefallen ist, dass man mit dieser App keine Sommersprossen oder andere wichtige Details (Leberflecken, Narben, etc.) gestalten kann, wollte ich auf die bitmoji.de App umswitchen. Doch diese App hat leider überhaupt nicht funktioniert. Ich weiß nicht genau woran es lag, aber es wollte sich einfach nicht öffnen lassen?…

Daher zeige ich euch nun meinen Avatar, den ich mit avatarmaker erstellt habe:

Ich muss sagen, ich bin mit dem Ergebnis nicht ganz zufrieden , da ich weiß, dass man beispielsweise bei Snapchat&Co mit den dort angebotenen Tools viel mehr aus seinem Avatar rausholen kann.

 

Nun zu meiner „Kritik“:

  • innerhalb der App sind einem viele Grenzen gesetzt: so kann man sich z.B. nur zwischen einer (sehr) kleinen Auswahl verschiedener Gesichtsformen- und partien entscheiden.
  • leider sind auch die vorgegebenen Farben nicht immer passend (so habe ich nun fast gräuliche Augenbrauen :D)

Alles in allem ist die App aber, vor allem weil sie kostenlos und für jedermann zugänglich ist, ein wirklich cooles Tool. Man könnte natürlich jede Kategorie etwas ausführlicher gestalten. Trotz alle dem erkenne ich mich auf meinem Avatar wieder.

 

Noch ein witziger Fakt anbei:

Mein Gravatar-Name lautet nach dem Wu-Tang Name Generator übrigens Smilin’ Ambassador.

Ich bin ehrlich gesagt wirklich happy mit dem Namen (mir gefällt die Botschaft dahinter), und vielleicht wird er ja bald zu meinem neuen Spitznamen? Der Wu-Tang Name Generator ist ein ziemlich witziges Tool, dient aber meiner Meinung nach eher zum Spaß oder der Belustigung.

Aber probiert es ruhig mal aus, es lohnt sich und ich bin gespannt, was bei euren Namen generiert wird!

Euer Smilin‘ Ambassador 🙂

 

 

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2021 netzmetaphern

Thema von Anders Norén