digidentity

#LoveWins

Ein Hashtag, der in den letzten Jahren in sozialen Netzwerken und vor allem auf Twitter immer wieder aufgetaucht ist, ist #LoveWins. Hier geht es insbesondere um Gleichstellung und Toleranz gegenüber der LGBTQ-Bewegung, aber auch während den vermehrten Terroranschlägen letztes Jahr wurden viele Beiträge unter dem Hashtag geteilt. Dieser spricht für sich selbst: Es soll Positivität und Toleranz verbreitet werden und es wird sich öffentlich gegen Hass und Diskriminierung bekannt.
So waren einige Highlights in letzter Zeit beispielsweise die Legalisierung der Homo-Ehe in Deutschland und in Österreich.


Ebenfalls werden persönliche Erfahrungen geteilt:


Allerdings greift der Hashtag neben Erfolgserlebnissen auch Hürden auf, die uns in der Gesellschaft immer noch begegnen. So wurde erst letzten Samstag die „Pride“ in Ankara, eine demonstrationsartige Parade, bei der die die LGBTQ-Community gefeiert wird, von der Regierung verboten. Hierüber haben Organisationen wie Amnesty getwittert:


Auch bei den Anschlägen in London, Manchester sowie Las Vegas wurde über den Hashtag Anteilnahme gezeigt. So hat letztes Jahr besonders das „OneLoveManchester“-Benefizkonzert für Aufmerksamkeit gesorgt:

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2019 netzmetaphern

Thema von Anders Norén