digidentity

Theme – Meme

Auch ich habe mich an den Versuch gewagt, ein eigenes Meme zu generieren. Schlussendlich sind es zwei geworden – die ganze Sache war irgendwie witziger als vermutet.

Meme 1:

Meme 2:

Fazit:

Ein eigenes Meme zu generieren, war eine coole und abwechslungsreiche Aufgabe.  Am Anfang fiel es mir schwer, den (für mich) passenden Text für das jeweilige Meme-Bild zu finden, doch wenn das erste dann geschafft ist, fallen einem immer mehr Ideen für andere Memes ein.

Interessant war, dass das jeweilige Meme-Bild in völlig verschiedene Kontexte gesteckt werden kann (eben ganz davon abhängend, was für eine Bildunterschrift es zugeschrieben bekommt). Zu ein und dem selben Bild hatte ich ganz unterschiedliche Ideen, was ich spannend finde, denn das macht ein Meme-Bild irgendwie unerschöpflich.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

1 Kommentar

  1. Alina 31. Mai 2018

    Ich finde deine Memes richtig gut gelungen!
    Die Bilder sind bekannt, vor allem in Memes, gerade weil sie so versatil sind. Du hast dich für Sprüche bzw. Situationen entschieden, mit denen man sich zudem leicht selbst identifizieren kann. Der Witz und die leichte Verständlichkeit sind ebenso gegeben – meiner Meme-Laien-Einschätzung nach hätten diese Memes durchaus das Potential, bekannt zu werden.

Schreibe einen Kommentar zu Alina Antworten abbrechen

© 2021 netzmetaphern

Thema von Anders Norén