digidentity

notes from the road

Best of Blog

Eigentlich besuche ich keinerlei Blogs auch nur annähernd regelmäßig, habe mich aber auf die Suche nach Travel-Blogs begeben. Um einen Überblick über aktuelle und vielversprechende Travel-Blogs zu bekommen habe ich mich auf der Seite expertvagabond erkundigt und habe mich dort durch die empfohlenen Favoriten geklickt. Dabei ist mir aufgefallen, dass ich viele der Blogs optisch nicht allzu ansprechend finde. Lediglich der Blog notes from the road von Erik Gauger ist mir positiv aufgefallen.

Startseite des Blogs

Notes from the Road wurde 1999 von Erik Gauger erstellt und ist englischsprachig. Ursprünglicher Zweck des Blogs war, die Freunde des Autors zu unterhalten und auf seinen Reisen „mitzunehmen“. Wenn in meinem Bekanntenkreis Blogs erstellt wurden, sei es während dem Work & Travel in Australien oder während des Auslandaufenthalts in Kolumbien, dann war es häufig ebenso die Motivation Freunde auf dem aktuellen Stand zu halten. Nur heutzutage etabliert sich ein Blog nur noch in den seltensten Fällen, da der Markt ziemlich überlaufen ist. So gibt es mittlerweile über 1.400 deutschsprachige Travel Blogs (Travel-Blog Verzeichnis). Notes from the Road hat sich allerdings langfristig etablieren können und gehört zu einem der ältesten Reiseblogs. Grund hierfür sind unter Anderem die Leidenschaft Erik Gaugers für Fotografie und somit professionellen Aufnahmen, die Verzeichnisse der Fauna (z.B. von Schmetterlingen) sowie die kritische Auseinandersetzung mit Umweltthemen. So ist ein Subthema des Blogs die Problemstellung um Guana Cay, bei der sich Anwohner der Bahamas zum Schutz eines Korallenriff im Clinch mit einem US Golf Unternehmen befinden. Es lohnt sich mal hinein vorbeizuschauen…

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2018 netzmetaphern

Thema von Anders Norén