digidentity

Ich als Avatar

Als Hausaufgabe einen Avatar erstellen? Könnte doch schlimmer sein!
Also mache ich mich an die Arbeit mit dem Ziel mich möglichst genau darzustellen und zu schauen welche Möglichkeiten verschiedene Seiten dazu bieten.

Als erstes benutze ich den Avatar Creator auf der Seite My Blue Robot und nein, es geht nicht darum tatsächlich blaue Avatare zu erstellen, wie man sie aus dem Film kennt.
Der Konfigurator fängt mit der einfachen Frage nach dem Geschlecht an, die heutzutage aber auch für bei einigen Leuten für Aufregung sorgen könnte aber darum geht es ja jetzt nicht.
Ich wähle also mein Geschlecht und als nächstes muss ich mir ein passendes Gesicht und eine Hautfarbe aussuchen. Die meisten Farben sehen für mich ziemlich unnatürlich aus aber ich finde schließlich eine, die zwar nicht perfekt passt, aber nicht ganz seltsam aussieht. Mir ist ja klar, dass mein Avatar nur so nah wie möglich an mein tatsächliches Aussehen rankommen soll und nicht alles ganz genau passen wird. Weiter zu den Nasen… auch hier sind Exemplare dabei, die so unrealistisch aussehen, dass ich mich frage ob es noch Nasen sind. Ich wähle die passendste und es geht weiter. Auch bei den Augen überlege ich eine Weile welche am besten passen könnten. Es gibt eine recht breit gefächerte Auswahl: von relativ „normalen“ Augen, bis hin zu Augen die stark an Mangazeichnungen erinnern. Ich bin erstauet was es für seltsame Irisfarben und Formen gibt, wähle aber ein normales braun und die normalste Form. Es fehlen noch die Augenbrauen. Was ich hier interessant finde ist, dass man die Position der Augenbrauen so verändern kann, dass sich scheinbar der Gesichtsausdruck verändert. Nun bin ich fast fertig, fehlen noch die Haare. Leider ist die Auswahl hier nicht besonders groß aber ich finde eine Frisur, die mehr oder weniger passt. Der Körper, sowie die Kleidung sind zu Großteil nicht zu sehen und daher kann man hier auch nicht viel verändern. Nur noch einen Hintergrund wählen und es ist vollendet.

Ich habe es geschafft! Obwohl ich viele Möglichkeiten getestet habe, bin ich mit diesem Konfigurator in weniger als 5 Minuten fertig und hier ist mein Ergebnis.

Gerade dafür, dass es so schnell ging, finde ich das Ergebnis gar nicht schlecht. Auch wenn nicht alles ganz passt denke ich, dass man mich durchaus erkennen kann.

Auch wenn das erste Beispiel schon nicht schlecht war, mache ich mich auf die Suche nach einem anderen Konfigurator, vielleicht kann ich ja doch ein noch passenderen Avatar kreieren.

Ich stoße auf die Seite Avachara, die verspricht einen Anime Avatar zu erstellen. Das klingt nicht gerade nach einer realistischen Abb

ildung, aber es klingt lustig also los geht’s.

Die ersten Kategorien (Geschlecht, Gesicht, Augen, Nase, Mund, Augenbrauen, Haare) sind die selben, wie bei dem vorheringen Konfigurator, jedoch bin ich hier erstaunt wie groß die Auswahl ist. Schon bei den Gesichtsformen bin ich überfordert, es sind so viele und sehen so ähnlich aus!
Ich kann mich schließlich entscheiden und mache mit den anderen Kategorien. Auch hier gibt es wieder eine große Auswahl. Von eher realistischer Zeichnung bis hin zu sehr übertriebenen ist alles dabei. Ich bin heute eher langweilig und entscheide mich immer für die Optionen, die am nähesten an das Orginal kommen. Bei den Haarfarben gibt es vergleichsweise wenig Auswahlmöglichkeiten, dafür aber viele Frisuren! Bei der Suche nach einer passenden Frisur fällt mir erst auf wie seltsam meine Gesichtsform geworden ist und, dass meine Stirn überdimensional groß erscheint.
Der größte Unterschied zu My Blue Robot ist wohl die Auswahl an Kleidung. Von Kostümen über traditionelle Kleidung, bis hin zu Alltagskleidung ist hier alles zu finden. Auch Accessoires und Kopfbedeckungen (sogar Katzenohren!) gibt es hier.
Zum Schluss können noch Gegenstände wie Musikinstrumente hinzugefügt werden, um die eigene Persönlichkeite und Interessen besser zu repräsentieren.

Jetzt ist auch mein Anime Avatar fertig!

Wenn ich das Bild im Nachhinein betrachte fällt mir auf, dass die Hautfarbe nicht gerade gesund aussieht. Auch wenn dieser Konfigurator mehr Optionen bietet und man so auch länger beschäftigt ist, finde ich doch das Ergebnis von My Blue Robot gelungener.

Ich frage mich immernoch, ob es nicht eine Seite gibt auf der man einen noch realistisch aussehenderen Avatar erstellen kann. Nach einer kurzen Suche, finde ich die Seite 3D myself. Hier können ganz genaue Angaben wie Größe und Gewicht angegeben werden. Ich probiere es aus. Ich werde danach gefragt genau Maße von meinem Körper zu nehmen, was tut man nicht alles für MeWi!
Endlich bin ich mit dem Körper durch und kann nun das Gesicht verändern, sowie aus einer relativ großen Auswahl von Frisuren auswählen. Das Konfigurieren des Gesichts ist hier etwas problematisch, da man Elemente wie Augen nur eher klein sieht.
Insgesamt ist die Art der Abbildung auf dieser Seite am realistischten, was jedoch auch daran liegt, dass diese Avatare wohl hauptsächlich zu Diätzwecken gedacht sind (daher die genauen Körpermaße). Diesen Avatar würde man eher nicht auf Social Media verwenden, unter anderem auch, weil man dem Avatar nichts anziehen kann!

 

Keiner meiner Avatare sieht genauso aus wie ich, aber vielleicht ist das auch nicht das Ziel. Avatare sollen uns zwar repräsentieren aber dabei doch etwas anders oder etwas lustiger aussehen.
Ich werde diese Avate wohl eher nicht weiterverwenden aber beim erstellen hatte ich Spaß.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2021 netzmetaphern

Thema von Anders Norén